Codelevel X logo
QR Barcode
Homex86-ProgrammierungProjekteTYPO3
Suche
>> HomeTYPO3 > Tipps & Tricks II

TYPO3



Tipps & Tricks mit TypoScript - Teil II

HTTP Umgebungsvariablen verarbeiten mit TypoScript

Mit TypoScript lassen sich auch typische HTTP Header abfragen und verarbeiten, wie z.B. das Document Root für die physikalische Pfadangabe eines aufgerufenen Dokuments für Dateioperationen, Cookies, der Servername, die aufrufende Seite als Referrer, der verwendete Browser, die remote IP Adresse, oder das aufgerufene Script.

hho=COA
hho {
  10=TEXT
  10.data=getenv:DOCUMENT_ROOT
  20=TEXT
  20.data=getenv:HTTP_COOKIE
  30=TEXT
  30.data=getenv:HTTP_HOST
  40=TEXT
  40.data=getenv:HTTP_REFERER
  50=TEXT
  50.data=getenv:HTTP_USER_AGENT
  60=TEXT
  60.data=getenv:REMOTE_ADDR
  70=TEXT
  70.data=getenv:REQUEST_URI
}

page.9999 < hho.60

Das TypoScript Beispiel erzeugt ein Content Array Object mit mehreren HTTP Headern, die anschließend in TypoScript verarbeitet werden können. Die letzte Zeile zeigt das die remote IP Adresse am Ende einer Seite an.

Spalten im Backend ausblenden

Standardmäßig ist TYPO3 so konfiguriert, dass es 4 Inhaltsspalten im Backend gibt, eine linke, eine mittlere, eine rechte sowie eine Randspalte. Häufig sind Seiten so konfiguriert, dass es nur eine Contentspalte gibt und der Rest festgelegt ist durch Menüs oder andere statische Inhalte. Man kann die nicht benötigten Spalten mit TypoScript ausblenden. Dazu wählt man die Rootseite, geht auf Bearbeiten und kann unter Ressourcen spezifische TypoScript Konfigurationen eingeben, gemäß folgendem Beispiel:

mod.SHARED.colPos_list=0

Dabei kann man hinter dem Komma die gewünschten Spalten und die gewünschte Reihenfolge angeben.
0=Contentspalte, 1=linke Spalte, 2=rechte Spalte, 3=Randspalte
Die Standard Konfiugration ist also 1,0,2,3

(TS Config Script im Seitenbaum)


Für die Nutzung dieses Angebotes gelten die AGB, insbesondere der Haftungsausschluss.



AutorNewsFeedbackImpressumAGBDatenschutz
...