Codelevel X logo
QR Barcode
Homex86-ProgrammierungProjekteTYPO3
Suche
>> HomeTYPO3 > Advanced Editing

TYPO3



TYPO3 Modul Advanced Frontend Editing

Als Alternative zu dem Frontend Editing Modul bietet TYPO3 auch ein Advanced Frontend Editing Modul an mit erweiterten Funktionen, besserer Optik und einfacher und intuitiver Bedienung durch die Redakteure. Um das Modul nutzen zu können, muss man zunächst das Modul "Frontend Editing" deaktivieren bevor das Advanced Frontend Editing aktiviert werden kann.

TYPO3 Module installieren und aktivieren

(Frontend Module im Erweiterungsmanager)

Am Beispiel Advanced Frontend Editing wird zunächst erläutert wie Module in TYPO3 installiert bzw. deinstalliert werden. Über das Backend Menü wird der Erweiterungsmanager (Extensionmanager) aufgerufen und oben in der Auswahlbox die Ansicht "Erweiterungsmanager" ausgewählt. Über die Filter Option werden durch den Suchbegriff Frontend zunächst alle verfügbaren Module mit diesem Namensteil aufgerufen. Sofern das Baustein Symbol grün ist, ist das betreffende Modul installiert und aktiviert, bei farbloser Darstellung ist das Modul nicht aktiviert. Zunächst wird das Standard Modul Frontend Editing durch Klick auf dieses Baustein Symbol deaktiviert und anschließend das gewünschte Modul Advanced Frontend Editing  

TYPO3 Erweiterungsmodule importieren

(Erweiterungsmodul importieren)

In dem oben gezeigten Beispiel wurde das Modul Advanced Frontend Editing bereits importiert und kann deshalb durch einfaches Anklicken in der "lokalen" Liste aktiviert bzw. deaktiviert werden. Sofern Module hier nicht auftauchen, sind diese aus einem Repository zu importieren. Dazu wählt man "Entfernte Bibliothek" und gibt wieder einen Suchbegriff ein (Frontend) und erhält je nach Begriff eine deutlich größere Auswahlliste von erstellten Modulen, die man ebenfalls per Klick auf das Baustein Symbol importieren und gleichzeitig aktivieren kann.

Die ggf. erforderlichen Schritte wie Anpassung der Datenbank wird in aller Regel automatisiert im Dialog ablaufen. Sofern ein anderes Modul zusätzlich erforderlich ist, wird der Installationsprozess ggf. abgebrochen und man wird aufgefordert zuerst das erforderliche Modul zu installieren. Ebenso kann es sein, dass ein bestimmtes Modul nicht aktiviert sein darf und man dieses zunächst deaktivieren muss. In diesem Fall funktioniert das Modul Advanced Frontend Editing nicht zusammen mit dem Modul Frontend Editing. Beide Module gleichzeitig zu nutzen würde wohl auch nicht all zu viel Sinn machen.

Seiteninhalt erstellen und anpassen mit Advanced Frontend Editing

(aktiviertes Modul Advanced Frontend Editing)

Der Screenshot oben zeigt das Modul Advanced Frontend Editing. Falls das Modul nicht automatisch in der gewünschten Sprache erscheint, müssen ggf. im Erweiterungsmanager die Sprachdateien aktualisiert werden. Wie das funktioniert ist hier http://www.codelevelx.de/typo3-backend-einstellungen.html detailliert beschrieben.

Man wählt in der Navigation zunächst die aufzurufende Seite und kann dann ein Inhaltselement bearbeiten. Die Bearbeitungssymbole werden automatisch eingeblendet, wenn man die Maus über das Inhaltselement bewegt. Ein neues Inhaltselement wird oben in der Menüleiste ausgewählt (z.B. "Text" oder "Text und Bilder") und mit gedrückter Maustaste an die Stelle in der Seite eingefügt, an der das Element erscheinen soll. Die Elemente lassen sich aber auch später einfach verschieben. Über die Menüs Seiteneigenschaften bzw. Neue Seite können neue Seiten angelegt und angepasst werden.

Im Firefox Browser (z.B. Version 7) kann es übrigens zu Darstellungsschwierigkeiten kommen, wenn ein Element mehrmals nacheinander geändert wird und wird dann versehentlich mehrfach in der Webseite dargestellt. Es kann aber nur ein Element bearbeitet werden. Hier handelt es sich um einen Darstellungsfehler, wenn man eines der Elemente löscht (man kann nur das Hauptelement löschen), sind automatisch alle mehrfach angezeigten Elemente gelöscht. Hier hilft es ggf. einen anderen Menüpunkt (andere Seite) in der Webseite anzuklicken und anschließend wieder auf die zu ändernde Seite zurückzuklicken. Die Darstellung ist dann wieder korrekt.

Die Inhaltselemente werden mit gepunkteten Linien dargestellt und ggf. mit größeren Abständen untereinander. Um die Darstellung ohne Frontend Editing zu sehen (also so wie ein Besucher), kann man in der Bearbeitungsleiste den Button Bearbeitung deaktivieren anklicken und die Menüleiste wird bis auf eine kleine Grafik zum Wiedereinschalten ausgeblendet und die Webseite so angezeigt, wie sie der normale Besucher sieht.


Für die Nutzung dieses Angebotes gelten die AGB, insbesondere der Haftungsausschluss.



AutorNewsFeedbackImpressumAGBDatenschutz
...